Products > Laboratory equipment > Malt analysis

Friabilimeter


Das Friabilimeter

Das Friabilimeter


offen mit Siebtrommel und Druck- und Antriebswalze

offen mit Siebtrommel und Druck- und Antriebswalze


Fraktionen nach der Bestimmung

Fraktionen nach der Bestimmung

Mürbigkeit und Glasigkeit von Malz

  • Schnelle, unkomplizierte Untersuchung
  • Praxisbezogene Brauwertaussage
  • Vereinfachung der Malzanalyse
  • Robuste und solide Konstruktion

Einfache und unkomplizierte Beurteilung des Brauwertes von Malz für Brauerein und Mälzereien.

Anwendung

Zur wirtschaftlichen Bierherstellung. benötigen Brauer hochwertige Malze. Mälzer müssen solche Malze herstellen und bewerten können. Mit dem Fria-bilimeter kann in der Praxis der Brau-wert des Malzes einfach und schnell ermittelt werden. In der Mälzerei ermöglicht das Friabilimeter die Kontrolle der Malzqualität gleich nach der Darrarbeit. Unregelmäßigkeiten während des Malzvorganges werden erkannt und korrigiert. Die Brauerei kann die Malzqualität bei Anlieferung sofort ermitteln und danach gleichmäßige Malzmischungen einstellen. Unnötiger Ärger wird hierdruch vermieden.

Prinzip

Ein Malzmuster wird mechanisch in seine harten und mürben Bestandteile getrennt. Dazu werden die Körner
8 Minuten von einer gummierten Walze mit kostantem Federdruck gegen eine rotierende Siebtrommel gedrückt. Die mürben Anteile fallen durch das Drahtgeflecht. Glasige Körner und harte Bruchteile verbleiben in der Siebtrommel.

Untersuchungsablauf

Von der zu untersuchenden Malzprobe werden 50 g  ±0,01g abgewogen und in das Friabilimeter eingefüllt. Anschließend Gerät einschalten, seitlichen Zuggriff nach unten ziehen und einrasten.  Nach 8 Minuten schaltet das Gerät ab. Die in der Siebtrommel verbliebenen glasigen Malzbestandteile werden zurückgewogen und der auf Hundert bezogene Mürbigkeitswert daraus berechnet.

Bestimmung der Glasigkeit

Es erfolgt eine Unterscheidung der harten Malzbestandteile in Teil- und Ganz-glasigkeit,   weil mit steigendem Anteil an ganzglasigen Körnern der Brauwert zunehmend gemindert wird. Die Körner, die größer als ¾ eines Kornes sind, werden aus den glasigen Malzbestandteilen ausgelesen. Ihr auf hundert bezogener Anteil ist die Ganzgla-sigkeit. Den Inhalt der Siebtrommel auf einem 2,2 mm Schlitzsieb 60 sek. schütteln. Der auf dem Sieb verbliebene Anteil bezeichnet die Teilglasigkeit.   

Bedeutung der Glasigkeit

Überhöhte Glasigkeit wirkt sich beim Maisch- und Läuterprozeß nachteilig aus. Im Brauprozeß ergeben sich Unzulänglichkeiten in der Würzeklärung, Gärung, Reifung und Filtration, wobei jahrgangs- und sortenbedingte Einflüsse auftreten können.

Offizielle Methoden

Mit dem Friabilimeter erfolgt die Bestimmung der Mürbigkeit von Malz gemäß EBC-Methode 4.15,  MEBAK 4.1.3.6 und ASBC Malt-12. Die Pfeuffer GmbH hat in Zusammenarbeit mit dem EBC-Analysenkommittee  ein Friabili-meter-Netzwerk etabliert, das einen verbindlichen Referenz-Mürbigkeitswert bestimmt.

Kalibrierung

Mit Referenzmalz bekannter Mürbigkeit kann die Einstellung des Fria-bilimeters überprüft werden. Eine Nachjustierung erfolgt mit der Einstellschraube auf der Gehäuseoberseite. Die mitgelieferte Prüfeinrichtung wird zur Kontrolle der Druckwalze und des Federdrucks verwendet.

Technische Daten

Netzanschluss
230 V / 50 Hz (andere auf Anfrage!)

Abmessungen   
400 x 265 x 270 mm

Gewicht   
12 kg

Artikel-Nr. 1810 0000 Friabilimeter

Haben Sie weitere Fragen zu Friabilimeter?

» Anfrage senden