Historie

2008 bis 2011

Das komplette rationel Geschäft wird in die Prozesse in Kitzingen integriert.

2006

Pfeuffer kauft das Probenahmegeschäft der früheren Rationel Kornservice A/S in Esbjerg (Dänemark).

2003

Das ATEX Zertifikat zur Produktionskontrolle wird erstmals erreicht.

2001

Pfeuffer erhält das erste ISO 9001 Zertifikat für sein Qualitätsmanagementsystem.

2000

Frank und Lothar Pfeuffer steigen als dritte Generation in die Geschäftsleitung ein. Ihr Fokus liegt im internationalen Vertrieb und der Organisation des wachsenden Unternehmens.

Die Familie Pfeuffer
Die Familie Pfeuffer

1981

Sie verlagerten das Unternehmen nach Kitzingen und formten das Ingenieurbüro zu einem entwickelndem und produzierenden Unternehmen. Bereits in den 1990ern war das Qualitätsmanagement ein wichtiger Bestandteil des Geschäftsmodells.

1976

Franz Pfeuffer übergab das Geschäft an seinen Sohn Klaus Pfeuffer und dessen Ehefrau Rosemarie.

Klaus Pfeuffer
Klaus Pfeuffer
Rosemarie Pfeuffer
Rosemarie Pfeuffer

1947

Der Mühlenbau-Ingenieur Franz Pfeuffer gründet ein Beratungs- und Ingenieurbüro für Mühlenbau. In den 1950ern und 1960ern erfindet er aus seiner praktischen Erfahrung und aus dem Marktbedarf ein Teigvolumenschreiber, Schnelltrockenschränke und elektrische Feuchtemesser. In den frühen 1970ern wurde die Idee einer Labor-Sortiermschine Realität. Diese Innovationen waren die Basis für das Unternehmen Pfeuffer.

Franz Pfeuffer
Franz Pfeuffer
Patent Feuchtemesser
Patent Feuchtemesser
Patent Sortiermaschine
Patent Sortiermaschine