Probenteiler Vario

Probenteiler Gerätefamilie für schnell reduzierte Labormuster

Die Standardmaschine bei der Getreideerfassung

  • Die schnellste Art Proben repräsentativ zu teilen
  • Großer Einfülltrichter
  • Stufenlos einstellbares Teilungsverhältnis
  • Modelle für 1 bis 8 Teilproben
  • Sehr gute statische Verteilung der unterschiedlichen Probenanteile

Anwendungsgebiet

Der Probenteiler ist das am meisten vernachlässigte Gerät in der Kette zur Qualitätsbeurteilung von landwirtschaftlichen Körnern bei der Anlieferung. Sammelmuster werden nach festgelegter Anzahl von Probenahmepunkten erstellt. Die so gewonnene Probe beträgt in der Regel 5–8 kg. Moderne Analysegeräte benötigen zwischen 300–1000 g.

Funktion

Probenteiler einschalten und Probe in den Einfülltrichter geben. Das umlaufende Verteilerrohr passiert die acht variabel einstellbaren Öffnungen im Innern des Gerätes. Über ein Rohrsystem gelangen die Teilmuster wechselweise in die Auffangschalen. Das überschüssige Material fließt durch die Mitte und kann in einem Sammelbehälter aufgenommen bzw. über ein pneumatisches Transportsystem abtransportiert werden. Die gelbe Skala an der Front des Probenteilers zeigt das Teilungsverhältnis an.

Den Probenteiler Vario 1G gibt es zusätzlich mit eingebautem elektrischem Aktuator (Stellzylinder) und zugehöriger PC-Software. Das Gerät kann zur Teilung einer Ausgangsprobe in einem Arbeitsgang genutzt werden, wobei entweder die Größe der Teilprobe oder ein festes Teilungsverhältnis gewählt werden kann.